Mobility

Seit 2019 bildet die Mobilitätswende einen besonderen Arbeitsschwerpunkt für COMAG. Im Auftrag der ecoplus. Niederösterreichs Wirtschaftsagentur GmbH entstand eine Studie zum Thema „Wertschöpfung und Arbeitsplätze in Niederösterreich im Kontext der Transformation zur Elektromobilität“. COMAG führte dazu mehr als 60 Expertengespräche mit Vertretern wichtiger Unternehmen und Institutionen sowohl in Niederösterreich als auch in weiteren Bundesländern (u. a. AIT, AVL, Bosch, Egston, Enio, EVN, Gebauer&Griller, IST Austria, Magna, Pollmann, SPL Tele, TU Wien, WEB Windenergie).

Aktuelle Entwicklungen führen dazu, dass Elektromobilität mittlerweile für viele Anwender nicht nur im Sinne der Nachhaltigkeit sondern auch betriebswirtschaftlich attraktiv ist. Vor diesem Hintergrund und auf Basis der Erfahrungen und Erkenntnisse, die wir im Zuge der ecoplus-Studie gewonnen haben, wird COMAG nun selbst auf diesem Gebiet aktiv: in Kooperation mit der in-tech GmbH (Geschäftsbereich Viertelmobilität) als einem unserer ersten Partner wird COMAG umfassende, individuell angepasste Lösungen anbieten, die alle Aspekte der wirtschaftlichen Nutzung der Elektromobilität (Fahrzeuge, Ladeinfrastruktur, Services, Finanzierung) beinhalten.

Weitere Informationen folgen demnächst.